Webseite, warum kompliziert?

10. März 2019 Allgemein
Webseite, Webseite, warum kompliziert?

Eine eigene Homepage ist heutzutage gerade für den Gewerbetreibenden sehr wichtig. Doch bei der eigenen Webseite scheitern viele schon am Design. Mein Tipp, geht das Thema andersherum an.

Das Design der Webseite

Das Design oder Theme einer Webseite ist schon grundsätzlich wichtig, aber Inhalt und die Sichtbarkeit ist um ein vielfaches wichtiger. Denn wir alle, wenn wir nicht über unbegrenzte Geldmittel verfügen, sind von „Mr. Google“ abhängig. Denn diese Suchmaschine bestimmt was der Mensch vor dem Bildschirm sieht. Also stelle das Design Deiner Webseite an die 3. oder 4. Position Deiner todo Liste.

Prioritäten

  1. Welches konkretes Ziel hast Du?
  2. Welchen Inhalte möchtest Du strukturiert in den nächsten Monaten veröffentlichen?
  3. Welche Keywords sind für Dich wichtig?
  4. Wie soll die Webseite aussehen?

Eine Sache muss Dir bewusst sein, Deine Beiträge, also gehaltvollen Inhalte müssen von Google gesehen und bewertet werden können. Und um an diese Sache strukturiert heran gehen zu können muss man sich einen Plan für 6 oder besser 12 Monate machen. Warum dieser Aufwand wirst Du Dir jetzt sagen, aber ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass man mit viel Elan anfängt und seine gehaltvollen Inhalte veröffentlicht. Aber nach ein paar Monaten geht so ganz still und heimlich die Luft aus und man tut sich immer, immer schwerer mit sinnvollen Content.

Welches konkretes Ziel hast Du?

Nimm einen großen Zettel und schreibe Dir konkrete Ziel für die ersten 3, 6 und 12 Monate auf. Und mit konkret meine ich nicht das Ziel: Mehr Umsatz oder Gewinn! Sondern fange kleiner an, wie z.B. ich möchte gerne in den ersten 3 Monaten auf insgesamt 2000 Besucher aus Deutschland kommen. Denn was helfen die Besucher aus den USA, wenn Dein Business in Deutschland ansässig ist.

Oder wie wäre es mit dem 6 Monat Ziel, ich will jeden Monat einen Kunden über meine neue Homepage gewinnen. Und wenn man sich dann noch ein zwölfmonatiges Ziel setzen möchte, dann benenne einen genaues Umsatzplus von x Euro oder x Prozent. Die gesetzten Ziele müssen überwachbar und nachvollziehbar sein.

Welchen Inhalte möchtest Du veröffentlichen?

Webseite, Webseite, warum kompliziert?

Nachdem Du die Ziele definiert hast kannst Du Dir Gedanken machen wie Du diese mit Deiner neuen Webseite realisieren kannst. Jetzt geht es um die Inhalte. Wenn wir jetzt einfach mal für die nächsten 12 Monate planen wollen und ich sage mal pro Woche auf jeden Fall 1x gehaltvollen Content veröffentlichen wollen, dann macht das 52 Veröffentlichungen.

Jetzt fühlt man sich erst einmal erschlagen, 52 Beiträge, das bekomme ich nie zusammen. Hier ein Tipp von mir, bei komplexen Themen mache doch eine Serie draus und teile das Thema in kleinere Unterthemen auf. Das kann dann so aussehen wie im folgenden Beispiel.

Du bietest Dienstleistungen an, dann packe nicht alle Dienstleistungen, die Du auf Deiner Webseite präsentieren möchtest in einen Beitrag. Starte mit einer Übersicht und gebe einen kurzen Überblick über Deine Leistungen (oder auch Produkte). Verweise in dem ersten Beitrag der Serie auf die verschiedenen Dienstleistungen und mache dem Besucher das wiederkommen „schmackhaft“ indem Du schreibst:

Nächsten Mittwoch erzähle ich Dir mehr über die Dienstleistung xy! Ich freue mich Dich dann wieder hier zu begrüßen!

Wichtig das eine Serie in sich schlüssig ist, aber jede einzelne Veröffentlichung auch einzeln nutzbar für den Besucher ist. Und ein Beitrag sollte sich bei mindestens 400-600 Worten bewegen. Und jeder Beitrag wird gezielt mit Keywords versehen. Und zu denen komme ich jetzt.

Welche Keywords sind für Dich wichtig?

Nachdem Du Dir über die Inhalte für die gut 50 Veröffentlichungen Gedanken gemacht hast, bist Du schon einen großen Schritt weiter. Der nächste Schritt ist zu überlegen, bei welchem Beitrag welche 4 oder 5 Keywords, also Schlüsselwörter wichtig sind. Schreibe diese in weitere Spalten hinter der geplanten Überschrift des Beitrags.

Ich stelle Dir weiter unten eine Excel Tabelle zur Verfügung, die Du für Deine Planung nutzen kannst.

Ganz wichtig ist, dass sich die Keywords nicht zu oft wiederholen und diese müssen dann auch sinnvoll in den Text eingepflegt werden. Und auch in die eine oder andere Überschrift. Man kann auch mal gezielt mit Google Ads (Anzeigenschaltung von Google) nach passende Schlüsselwörter suchen. Keine Angst Du musst deshalb nicht gleich eine kostenpflichtige Anzeige schalten.

Und erst jetzt nachdem die Inhalte und Schlüsselwörter für die ersten 12 Monate stehen, mache Dir über das Design Gedanken. Denn jetzt bist Du schon viel dichter an Deiner neuen Webseite dran.

Wie soll die Webseite aussehen?

Bei der Auswahl eines geeigneten Themes überlege Dir genau was auf der Startseite, den Landingpages und den Beitragseiten stehen sollte. Und überlade die einzelnen Seiten nicht zu sehr, denn immer mehr User gehen mobil ins Netz und Google liebt neben gehaltvollen Content Seiten die schnell geladen werden und gut strukturiert sind. Wenn Du wie ich WordPress als Contentmanagement nutzt, dann nehme ruhig ein paar Euro, max. 100,00 € in die Hand, wenn Du ein fertiges Theme (Design) findest was Deinen Ansprüchen entspricht. Die Investition lohnt sich.

Herangehensweise bei der Suche: Weniger Schnickschnack ist meistens mehr und auch sinnvoller!

So jetzt bin ich mit meinen Ausführungen auch schon fast am Ende. Wenn Du jemanden brauchst, der Dich bei dieser Planung unterstützt, dann kontaktiere mich einfach über eine Klick auf die folgende Grafik! Und wer weiß, vielleicht entwickelt sich eine gute Zusammenarbeit.

Webseite, Webseite, warum kompliziert?

So jetzt möchte ich meine Versprechen einlösen und hier kannst Du die 6 kB Excel Datei (xlsx Format) runterladen und für Deine Webseite nutzen. Bei Fragen zum Thema und der Nutzung, schreibe das einfach in den Kommentar.

Dein Stephan von dieEventfotografen.de

Das könnte Dich auch noch interessieren: Homepage das Fenster im Web und Webseite und Bilder.

Wir freuen uns über jeden Kommentar von Dir!

%d Bloggern gefällt das: