Die Sonne, Deine Freundin

22. März 2019 Fotoblog
Sonnenaufgang, Die Sonne, Deine Freundin

Es scheint so ganz langsam der Frühling zu kommen und damit verbunden die Sonnenaufgänge, die ich so liebe. Wenn es noch kalt ist, der Himmel tiefblau und dann die Sonne sich über den Horizont arbeitet.

Aber für die Menschen mit der Kamera in der Hand kommt wieder die Zeit aufzupassen wo der eigene Schatten ist. Es kann ja auch unvorteilhaft sein, wenn der eigene Schatten auf einem Bild ist, denn die Sonne über die Schulter scheint! Aber es gibt wunderschöne Momente, wo das Licht Emotionen in die Augen der Betrachter zaubert.

Sonnenaufgänge, yesss!

Die Kamera + Stativ am Morgen greifen, wenn es noch dunkel ist, einen schönen Platz suchen und dann warten bis die Sonne sich über die Erdkrümmung oder die Hochhäuser hochziehen lässt. Irgendwann entdecke ich auch noch die Seile, an denen dieser Planet aufgehangen ist. 😉 Entspannt auf den richtigen Augenblick warten und diesen dann genießen und mit der Kamera festhalten.

Die Zeit für gute Aufnahmen ist oft schnell vorbei und dann dreht man sich um und wartet auf das nächste Naturereignis, den Sonnenuntergang. Du merkst schon, wenn es um die Fotografie bei Sonnenschein geht, dann sollte man entweder früh aufstehen oder etwas länger wach bleiben. Klar über die Mittagszeit sind die Schatten flach und der Kontrast macht ob auch „Mittagspause“. Aber wenn man am Vor- oder Nachmittag unterwegs ist, dann überrascht das Schattenspiel auch immer wieder.

Sonnenaufgang, Die Sonne, Deine Freundin
Natürliches Licht optimal eingesetzt!

Auch die Streetfotografie kann interessant werden, wenn man mit den Schatten spielt um z.B. die Menschen so zu belichten, dass Sie nicht mehr zu erkennen sind. Aber auch zwischen den Hochhäusern kann ein Sonnenaufgang tolle Emotionen zaubern und auf einmal sieht das Hochhausviertel wie raus geputzt aus. Also nutze die Morgen- oder Abendstunde und lass Dich von der Sonne inspirieren und verzaubern.

Sonne etwas näher beleuchtet

Die Sonne ist der Stern, der der Erde am nächsten ist, und der das Zentrum unseres Sonnensystems bildet. Sie ist ein durchschnittlich großer Stern im äußeren Drittel der Milchstraße. Die Sonne ist ein Zwergstern, der sich im Entwicklungsstadium der Hauptreihe befindet. Sie enthält 99,86 % der Masse des Sonnensystems. Ihr Durchmesser ist mit 1,4 Millionen Kilometern etwa 100-fach größer als der der Erde. Die Oberfläche der Sonne zeigt eine wechselnde Zahl von Sonnenflecken, die in Zusammenhang mit starken Magnetfeldern stehen. Sie werden neben weiteren Phänomenen als Sonnenaktivität bezeichnet.
Die Sonnenstrahlung ist eine der Grundvoraussetzungen für die Entwicklung des Lebens auf der Erde. Die Energie für die Sonnenstrahlung bezieht die Sonne aus der Fusion von Wasserstoff zu Helium.

Das Strahlungsmaximum der Sonne liegt im sichtbaren Licht (keineswegs im Infrarot) und wird vom menschlichen Auge als reines Weiß wahrgenommen. Blickt man jedoch durch einen starken Neutralfilter auf die Sonnenscheibe, sieht man sie in der Regel als Weißgelb oder Gelb, bzw. bei horizontnaher Stellung als Orange. Dies erklärt sich damit, dass durch Rayleigh-Streuung in der Erdatmosphäre überwiegend der kurzwellige (violette und blaue) Anteil der sichtbaren Sonnenstrahlung gestreut wird und das Auge somit aus anderer Richtung als der der wahrgenommenen Sonnenscheibe erreicht (Himmelsblau).

Ich wünsche Dir viel Spaß, egal was Du bei sonnigen Wetter draußen treibst!

Dein Stephan von dieEventfotografen.de

Wir freuen uns über jeden Kommentar von Dir!

%d Bloggern gefällt das: