APS-C und das Thema Blende

21. Oktober 2019 Allgemein, Sony A6300
APS-C, APS-C und das Thema Blende

Es gibt viele Fotografen, egal ob Profis oder Amateure, die Vollformat- und APS-C-Kameras nutzen. Und somit kann man oft auch das Vollformat Objektiv an dem APS-C Body nutzen.

„Hausaufgaben“ zum Thema APS-C

Das Advanced Photo System (APS) wurde am 22. April 1996 eingeführt, es war der letzte wesentliche Entwicklungsschritt in der analogen Fototechnik, bevor deren Ablösung durch die Digitalfotografie begann. Kameras für den APS-Film verschwanden nach 2001 allmählich vom Markt, Weiterentwicklungen wurden eingestellt.

APS-C, APS-C und das Thema Blende

Das Aufnahmeformat betrug etwa 13 des 35-mm-Kleinbildfilm, man verzichtete auf die seitliche Perforation, und die dadurch deutlich kleineren Kameras zeichneten zusätzlich digitale Informationen über Aufnahme- und Verarbeitung auf. APS wurde von den Kamera- und Filmherstellern Canon, Fujifilm, Kodak, Minolta und Nikon gemeinsam vorgestellt.

Bevor wir in die Untiefen der Brennweite einsteigen, ein bisschen „Vorgeschichte“. Der APS-C Sensoren sind ja nicht bei allen Herstellern gleichgroß. Schaut dazu hier mal auf das Bild und damit ist ja bei allen Herstellern der Crop-Faktor etwas unterschiedlich.

APS-C, APS-C und das Thema Blende

Veränderung der Brennweite Vollformat an APS-C

Auf dem Banner haben wir ja 3 Vollformatobjektive 50mm 1.7 – 24mm 1.4 – 28mm 2.8. Ich nutze mal zur Berechnung den Crop-Faktor von 1,53x (APS-C 23.60mm x 15.60mm, dieser wird auch auf der Webseite mmcalc.com genutzt. Dort kannst Du jede Brennweite und Blende umrechnen lassen. Jetzt einfach mal die Umrechnung der Brennweiten und Anfangsöffnung der 3 oben aufgeführten Objektive.

VollformatAPS-C
24mm 1.436.72mm 2.14
28mm 2.842.84mm 4.28
50mm 1.776.50mm 2.60

Beginnen wir mit dem einfachen Teil. Da Sie einen „APS-C“ – oder Cropsensor verwenden, „beschneidet“ Ihre Kamera den mittleren Teil des Bildkreises und „zoomt“ Sie im Wesentlichen stärker ein. Die Menge, auf die Sie zugeschnitten sind, wird als Crop-Faktor bezeichnet. Ihr „APS-C“ -Sensor hat einen Crop-Faktor von „1,53“, was bedeutet, dass Sie Ihre Brennweite mit dieser Zahl multiplizieren müssen, um das neue Sichtfeld zu erhalten. Dieses Bild gibt Ihnen eine grundlegende Vorstellung davon, was hier passiert. Obwohl Ihr Objektiv „f / 1.70“ hat, hat es die gleiche Tiefenschärfe wie ein „f / 2.6“ Objektiv. Die Lichtmenge, die Ihr Objektiv einlässt, ändert sich nicht, nur die Schärfentiefe oder der „verschwommene Teil“ des Bildes.

APS-C, APS-C und das Thema Blende

Blendenzahl umgerechnet auf APS-C

In der folgenden Tabelle siehst Du mal die Umrechnung der Vollformat Blendenzahl auf APS-C (Crop-Faktor von 1,53x). Dabei bringt die unterschiedliche Brennweite von der Zahl her keinen Unterschied.

VollformatAPS-C
1.01.53
1.21.84
1.42.14
1.82.75
2.03.06
2.84.28
3.55.36
4.06.12
5.68.57
8.012.24
11.016.83
16.024.48
22.033.66
32.048.96

Die Schärfentiefe oder Tiefenschärfe ändert sich damit

Die Schärfentiefe (häufig synonym auch Tiefenschärfe) ist ein Maß für die Ausdehnung des scharfen Bereichs im Objektraum eines abbildenden optischen Systems. Der Begriff spielt in der Fotografie eine zentrale Rolle und beschreibt die Größe des Entfernungsbereichs, innerhalb dessen ein Objekt hinlänglich scharf abgebildet wird. In der Regel wird eine große Schärfentiefe durch kleine Blendenöffnungen oder Objektive mit kurzen Brennweiten erreicht: Von vorn bis hinten sieht dann alles mehr oder weniger scharf aus. Das Gegenteil ist der sogenannte „Film-Look“, bei dem der Bereich der Schärfentiefe klein ist (englisch: shallow): Die Kamera zeichnet die zentrale Figur scharf, eventuell nur das Auge einer Person, während alles vor und hinter ihr unscharf erscheint. Tief bedeutet bei Schärfentiefe die Tiefe des Raums, also die Richtung weg von der Optik.

Die Schärfentiefe wird außer durch die Wahl der Brennweite auch durch die Blendenöffnung beeinflusst: je größer die Blendenöffnung (kleine Blendenzahl), um so geringer ist die Schärfentiefe (und umgekehrt). Die Wahl der Blendenöffnung ist Teil der Belichtungseinstellung. (Quelle: Wikipedia)

Ich hoffe, ich konnte Dir die Veränderung der Blende bei der Nutzung eines Vollformat Objektives an einem APS-C Body erklären. Wenn Duweitere Fragen hast, dann stehe ich sehr gerne über die Kommentare zur Verfügung.

Dein Stephan von dieEventfotografen.de

APS-C, APS-C und das Thema Blende

Wir freuen uns über jeden Kommentar von Dir!

%d Bloggern gefällt das: