Videoauflösung UHD

Die Auflösung bei Filmaufnahmen wird immer „höher“ und mittlerweile reden wir im Konsumerbereich von UHD 4K. Hier gibt es mal eine aktuelle Übersicht über die Formate, natürlich nur einen Screenshot.

AbkürzungBezeichnungXYstorage aspect
display aspectpixel aspectPixelHzMpx/s
HD1080Full HDTV1920×108016∶916∶91∶12.073.6002551,8
HD1080Full HDTV1920×108016∶916∶91∶12.073.6003062,2
UHD 4KUltra HDTV3840×216016∶916∶91∶18.294.40024199,1
UHD 4KUltra HDTV3840×216016∶916∶91∶18.294.40025207,4
UHD 4KUltra HDTV3840×216016∶916∶91∶18.294.40030248,8
UHD 4KUltra HDTV3840×216016∶916∶91∶18.294.40048398,1
UHD 4KUltra HDTV3840×216016∶916∶91∶18.294.40050414,7
UHD 4KUltra HDTV3840×216016∶916∶91∶18.294.40060497,7
UHD 4KUltra HDTV3840×216016∶916∶91∶18.294.400120995,3
UHD 8KUltra HDTV7680×432016∶916∶91∶133.177.60024796,3
UHD 8KUltra HDTV7680×432016∶916∶91∶133.177.60025829,4
UHD 8KUltra HDTV7680×432016∶916∶91∶133.177.60030995,3
UHD 8KUltra HDTV7680×432016∶916∶91∶133.177.600481.592,5
UHD 8KUltra HDTV7680×432016∶916∶91∶133.177.600501.658,9
UHD 8KUltra HDTV7680×432016∶916∶91∶133.177.600601.990,7
UHD 8KUltra HDTV7680×432016∶916∶91∶133.177.6001203.981,3

Und wie das dann auch bei Konsumervideos aussehen kann, seht Ihr in diesem Video. Das Video habe ich in 4K aufgenommen und mittlerweile ist man schon bei 8K.

UHD 4K

4K-Auflösung, auch 4K genannt, bezeichnet eine horizontale Bildauflösung in der Größenordnung von 4.000 Pixeln. Die Bildauflösung hat in den meisten Fällen einen Wert um acht Megapixel. Aus der Angabe „4K“ geht nicht hervor, welche Helligkeits- und Farbwerte in den Bildern kodiert sind.

Die Abkürzung „4K“ wurde schon in der Frühzeit der Computertechnik als Binärpräfix verwendet, um eine Speicherkapazität von 4096 beziehungsweise im Dualsystem 212 Speicherworten zu kennzeichnen. Der groß geschriebene Buchstabe „K“ lehnte sich an die Abkürzung „k“ des international standardisierten Präfixes Kilo an, der für den Faktor 1000 steht. Die Abkürzung 4K bedeutet also streng genommen 4096 und wird allgemein aber auch zur Klassifizierung von Zahlen im Bereich um 4000 verwendet.

Quelle: Wikipedia

Die erste kommerzielle 4K-Kamera für Filmaufnahmen, die Dalsa Origin mit einer Bildauflösung von 4096 × 2048 Bildpunkten, wurde 2003 auf den Markt gebracht. Sony bot bereits im Jahr 2004 einen digitalen Projektor mit 4K-Auflösung an. Nachdem 4K-Videokameras von mehreren Herstellern angeboten wurden, begann die Videoplattform YouTube 2010 mit einer ersten Option zum Hochladen von 4K-Videos. Kinos begannen 2011 mit der Projektion von Filmen mit 4K-Auflösung. Der erste 4K-Heimkino-Projektor wurde 2012 ebenfalls von Sony auf den Markt gebracht, und GoPro stellte mit dem Modell HD Hero 3 seinen ersten 4K-tauglichen Action-Camcorder vor, der allerdings nur mit der geringen Bildfrequenz von 12 Bildern pro Sekunde aufzeichnen konnte.

2014 wurden vom Video-Streaming-Dienst Netflix die Fernsehserien House of Cards, Breaking Bad sowie einige Naturdokumentationen in 4K-Auflösung angeboten, die mit geeigneten Fernsehgeräten abgespielt werden konnten. Die meisten Fernsehgerätehersteller hatten mittlerweile 4K-taugliche Geräte im Angebot, und auch Amazon Studios begann mit der Produktion von Fernsehserien in 4K-Auflösung. Mit der Panasonic Lumix DMC-GH4 und der Sony alpha 7S wurden die ersten spiegellosen digitalen Systemkameragehäuse angeboten, die Filme mit 4K-Auflösung aufnehmen konnten.

2016 kamen schließlich Ultra HD Blu-rays und die ersten entsprechenden Abspielgeräte auf den Markt. 2018 sind ultrahoch auflösende Fernsehbildschirme mit einer noch deutlich größeren Anzahl von Bildpunkten auf den Markt gekommen, die eine Bildauflösung von 8K haben. 8K-Auflösung, auch 8K genannt, bezeichnet in Anlehnung an die Definitionen von 2K und 4K eine horizontale Bildauflösung in der Größenordnung von 8000 Spalten.

Dein Stephan von DieEventfotografen.de

Wir freuen uns über jeden Kommentar von Dir!

%d Bloggern gefällt das: