Portrait und Farbe

14. September 2020 Fotoblog
Portrait, Portrait und Farbe

Vor ein paar Tagen habe ich den ersten Beitrag über Portrait und Forotrafie veröffentlicht. Dabei ging es um Emotionen. Im zweiten Beitrag seht ihr aktuelle Arbeiten von mir in schwarzweiss und heute gibt es die selben Aufnahmen in Farbe.

Schwarzweiss oder Farbe?

Ich persönlich liebe Schwarzweiss über alles, aber ich finde auch das man mit der Farbe in diesen Aufnahmen auch noch mal eine besondere Stimmung rüber bringen kann. Entscheidet selbst was ihr „besser“ findet. Danke Dani für das Shooting und Deine Geduld.

Farbe, oder Farbfotografie

Als Farbfotografie bezeichnet man verschiedene fototechnische Verfahren zur Produktion von mehrfarbigen, realistischen Abbildern der optischen Wirklichkeit. Die Beständigkeit und Reproduzierbarkeit dieser Ablichtungen und Aufnahmen muss über Jahrzehnte gewährleistet sein.

Die Farbfotografie wird etwa seit den 1930er Jahren kommerziell in der angewandten Fotografie genutzt (Werbe-, Industrie- und Modefotografie), etwa ab 1945 auch im Fotojournalismus. In der künstlerischen Fotografie ist die Farbfotografie etwa seit den 1970er Jahren etabliert. Als Wendepunkt gilt hier William Eggleston’s Guide im Museum of Modern Art (MoMA) im Jahr 1976. Von einigen Pionieren ist die Farbfotografie jedoch schon seit der vorletzten Jahrhundertwende bekannt.

In der Fotografie dominieren die Subtraktionsverfahren; der jeweilige Farbstoff absorbiert aus dem weißen Licht einen bestimmten Spektralanteil:

  • Cyan: enthält Blau und Grün, absorbiert Rot
  • Magenta: enthält Blau und Rot, absorbiert Grün
  • Gelb: enthält Grün und Rot, absorbiert Blau

Dein Stephan von dieEventfotografen.de

One comment

  1. […] Portrait und Farbe Erste Shooting – „mission impossible“ […]

Wir freuen uns über jeden Kommentar von Dir!

%d Bloggern gefällt das: