Panorama, der etwas andere Blick

8. März 2019 Fotoblog
Panorama, Panorama, der etwas andere Blick

Wie wäre es mal mit einem Stadtspaziergang mit den Plan Panorama aufzunehmen? Wenn alles klappt, werde ich in den nächsten Tagen mal um den Müggelsee in Berlin wandern und den Fotorucksack Zuhause lassen.

Dann werden nur Aufnahmen mit dem Handy und der dort vorhandenen Panorama App gemacht. Natürlich werden diese dann nicht die top Auflösung haben, aber diese Fotografien bieten einen etwas anderen Blick in die Umgebung und deshalb lohnt sich mal der Versuch.

Panorama, was ist denn das?

Panoramabilder („Panorama“, altgriechisch, etwa: „Allschau“. Im Plural: „Panoramen“) zeichnen sich durch die Abdeckung eines großen Betrachtungswinkels aus. Ein Panoramabild, das 360 Grad abdeckt, wird auch als Rundbild bezeichnet. Panoramen werden oft für die Abbildung von Architektur und Landschaften herangezogen. Für die Erstellung von Panoramabildern entstanden im Laufe der Zeit verschiedene Verfahren, zum Beispiel Rundgemälde, Panoramafotografie und Digitalfotografie mit anschließendem Zusammenfügen mehrerer Bilder am Computer („Stitching“) und virtuell erzeugte Bilder.

Früher gab es speziell für diese Art der Fotografie Kameras, diese wurden aber Anfang der 2000er Jahre durch die Digitalkameras nach und nach verdrängt.

Stitching – viele Bilder zu einem vereinen

Panorama, Panorama, der etwas andere Blick

Stitching (englisch stitch „nähen“, „heften“) bezeichnet in der Fotografie das Erstellen einer großen Fotografie aus verschiedenen kleineren Einzelaufnahmen, die (in der Regel überlappende) Ausschnitte des Motivs zeigen. Das ganze kann bei einem Panorama dann mit mehreren Aufnahmen nebeneinander erfolgen. Dabei ist es wichtig, dass die einzelnen Aufnahmen sich überlappen und das z.B. ein Flugzeug am Himmel nicht auf mehreren Aufnahmen zu sehen ist. Ansonsten sieht der Betrachter sofort, das Du Hand angelegt hast, oder besser gesagt am Computer nachgeholfen hast.

Der Plan ist der, dass man dem Betrachter mit dieser Methode die Illusion einer einzelnen Aufnahme vermitteln möchte. Und da kommen im heutigen Zeitalter Apps ins Spiel, die es für Digitalkameras und auch Handy´s gibt. Die übernehmen sozusagen die mühevolle Arbeit am heimischen Computer und machen einwandfreie Panoramafotos.

Einige Ideen in Sachen Panorama

Panorama, Panorama, der etwas andere Blick
Ein traumhaftes Bergpanoram
Panorama, Panorama, der etwas andere Blick
Florenz im Weitblick
Panorama, Panorama, der etwas andere Blick
Miami, die Skyline
Panorama, Panorama, der etwas andere Blick
Ein wunderschöner Sonnenaufgang als Panorama

Diese Aufnahmen vermitteln den Betrachter einen ganz besonderen Blick und wird sehr oft da genutzt, wo man von einem Berg oder Hügel auf etwas fotografisch „Wertvolles“ schaut. Und so ganz nebenbei haben diese Panorama noch einen tollen Nebeneffekt für den täglichen Gebrauch.

Panorama als Bildschirmhintergrund

Viele von uns setzten nicht nur einen Bildschirm ein, sondern nutzen 2 oder gar 3 Bildschirme nebeneinander und genau da kommen Deine Panorama ins Spiel. Denn Du könntest ja einfach ein Bild über die 2 oder 3 Monitore „strecken“. Wie das ganze funktioniert erkläre ich hier und habe dann auch ein Bild zur Hand, was Du Dir runterladen kannst. Als erstes musst Du herausfinden wie Deine Bildschirmauflösung ist. In meinem Fall ist die Auflösung 1920 (Breite) x 1080 (Höhe). An der Höhe des Bildes wollen wir ja nichts ändern, aber an der Breite. Wenn wir also zwei Bildschirme mit dieser Auflösung nebeneinander zu stehen haben, dann sollte das Bild zum Schluß eine Auflösung von 3840 x 1080 haben. Probiere das einfach mal aus und ich kann Dir sagen, Du machst gerne die Tabs am PC „klein“, wenn sich dahinter ein toller Bildschirmhintergrund versteckt. Wenn Du es nicht glaubst, dann lade Dir einfach mal das folgende Bild von mir runter.

Panorama, Panorama, der etwas andere Blick
5,6 MB Panorama Bild für zwei Bildschirme mit einer Auflösung von 1920 x 1080

Also warum die Bilder auf der Festplatte einstauben lassen, wenn man Sie jeden Tag auf der Arbeit oder Zuhaus am Computer geniessen kann.

Dein Stephan von dieEventfotografen.de

Tipp: Du hast keine eigenen Panorama zur Hand, möchtest aber Bilder jetzt als Wallpaper nutzen, dann schau bei pixabay vorbei. Dort gibt es viele Aufnahmen, die man auch nutzen kann. Meine Beispiele oben sind auch von pixabay.

Wir freuen uns über jeden Kommentar von Dir!

%d Bloggern gefällt das: