Kommunikation mit Kunden

14. November 2019 Web & Kommunikation
Kommunikation, Kommunikation mit Kunden

Während wir in der Vergangenheit als Kommunikation, das persönliche Gespräch, das geschriebene Wort im Brief und das Telefon zur Verfügung hatten, so hat sich gerade im Bereich Kundengewinnung und Kundenbindung einiges getan.

Die Frage, die sich für mich stellt ist die Tatsache das die Wege der heutigen Kommunikation nicht wirklich genutzt werden. In der kleinen Serie möchte ich auf die Möglichkeiten und Potentiale eingehen, die wir mit den virtuellen Mitteln zur Verfügung haben.

Kommunikation, steckt fest

Kommunikation (lateinisch communicatio ‚Mitteilung‘) ist der Austausch oder die Übertragung von Informationen, die auf verschiedenen Arten (verbal, nonverbal) oder verschiedenen Wegen (Sprechen, Schreiben) stattfinden kann.

„Information“ ist in diesem Zusammenhang eine zusammenfassende Bezeichnung für Wissen, Erkenntnis, Erfahrung oder Empathie. Mit „Austausch“ ist ein gegenseitiges Geben und Nehmen gemeint; „Übertragung“ ist die Beschreibung dafür, dass dabei Distanzen überwunden werden können, oder es ist eine Vorstellung gemeint, dass Gedanken, Vorstellungen, Meinungen und anderes ein Individuum „verlassen“ und in ein anderes „hineingelangen“. Dies ist eine bestimmte Sichtweise und metaphorische Beschreibung für den Alltag – bei genaueren Beschreibungen des Phänomens Kommunikation wird die Anwendung dieser Metapher allerdings zunehmend schwieriger.

Kommunikation, Kommunikation mit Kunden

Kunden und Kommunikation

Ich habe das Gefühl, das die potentiellen Kunden gerade ich Deutschland, die über die Unternehmenshomepage Kontakt aufnehmen, nicht wirklich ernst genommen werden. Ich persönlich mache diese Erfahrung immer wieder im Bereich Sport und Unternehmen die mit Sport zu tun haben.

Und oft sind die Internetseiten so gestaltet, das man verzweifelt einen Weg sucht um Kontakt mit der richtige Person aufzunehmen. Es gibt ja zwei, bzw 3 Wege um die Menschen zusammen zuführen.

Info@ als Weg 1

Man sammelt alle Anfragen über eine zentrale Mailadresse ein und verteilt dann intern die Mails an die entsprechenden Kompetenzträger. Dann muss man aber dem Absender eine persönliche Info zusenden, das seine Mail eingetroffen ist und man sich kurzfristig mit dem Absender in Verbindung setzt. Ganz, ganz oft passiert gar nichts, wenn man dieses zentrale Postfach anschreibt. Woran liegt das?

HerrMueller@ als Weg 2

Weg von der Sammelmailadresse, zurück wieder zu den Persönlichkeiten. Denn jede Mail, die man an ein Unternehmen oder Club schickt sollte auf dem Desktop einer Person landen. Also warum gibt man den Abteilungen nicht wieder Gesichter und auch Namen. Denn schon mit einem Namen in der Mailadresse wird der erste Kontakt viel persönlicher. Ist das nicht eher der Weg, der für alle Beteiligten in der Kommunikation, der bessere Weg ist?

Ich will hier im ersten Schritt nur Sie dazu zu bewegen über die Kommunikation mit Kunden über Ihre Homepage nachzudenken!

Kommunikation, Kommunikation mit Kunden

Sie möchten gerne neue Wege einschlagen und Ihre Kommunikation über das Internet auf die „Probe“ stellen? Dann nehmen Sie mit mir Kontakt auf und wir schauen uns den Weg von der Webseite in Ihr Unternehmen etwas genauer an. Dabei legen wir den Fokus auf Wirkung, Reaktionsschnelligkeit, Inhalt & Effektivität! Ich freue mich auf Ihre Mail!

Hier geht es zum nächsten Teil, in dem es um die sozialen Medien geht.

Ihr Stephan Rösner von dieEventfotografen.de

Wir freuen uns über jeden Kommentar von Dir!

%d Bloggern gefällt das: