Köpenick und der Spreetunnel

Nach vielen Ereignissen und Wochen habe ich heute spontan die Akkus aufgeladen und die Kamera gegriffen. So machte ich mich in Berlin Köpenick auf den Weg die neue „Heimat“ zu erkunden. Es ging in Richtung Spreetunnel am Köpenicker Schloss vorbei. Die genaue Route könnt Ihr in der folgenden Grafik sehen. Ich war heute nur mit dem 12 mm Samyang unterwegs und habe auch nur Fotos gemacht. Denn eigentlich wollte ich ja eher die neue Umgebung kennen lernen.

Und wie sagt man so schön, ich gehe mal kurz raus und dann waren es unterm Strich 2,5 Stunden und gute 11 km durch Köpenick bis hin zum Müggelsee. Außerdem habe ich noch eine neue App in Sachen Outdooraktivitäten ausprobiert. Komoot ist ein tolles Tool (Apps und Webseite), die auch noch kostenfrei ist, wenn man nicht die „eierlegende Wollmilchsau“ benötigt. Dort hatte ich auch diese Tour gefunden und mal eben auf´s Handy geladen. Also ging es los und ich habe mich zu 100% auf die Ansagen der freundlichen Dame verlassen. Gefühlt wusste die Frau auf 3-5 Schritte genau wann ich wo abbiegen musste. Nur einmal verloren wir uns – ok das war dann im Spreetunnel. Ja ich war heute auch unter der Spree, diesen „riesigen“ Fluß in Berlin. 😉

So jetzt habe ich genug geschrieben und zum Jahresende gibt es dann noch mal ein paar Bilder als Video.

Ich werde in Zukunft, wenn ich Komoot nutze, hier mein Profil, die Touren dort speichern und wenn ich die Kamera dabei habe, dann gibt es wie heute diese Übersichtskarte!  Ach jetzt hätte ich ja das Wichtigste vergessen. Ich wünsche Dir einen tollen Start ins neue Jahr und verabschiede das Alte so richtig mit Radau!

Dein Stephan von dieEventfotografen.de

Wir freuen uns über jeden Kommentar von Dir!

%d Bloggern gefällt das: