Hamburg, die Perle im Norden

26. August 2020 Fotoreisen
Hamburg, Hamburg, die Perle im Norden

Am Vortag waren Dani und ich noch im Tierpark und dann ging es mit der Bahn ab in den Norden. Ziel der nächsten 3 Tage war meine große Liebe – Hamburg.

Moin, Hamburg

Hamburg ist mit ca. 1,85 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands. Das Stadtgebiet ist in sieben Bezirke und 104 Stadtteile gegliedert, darunter mit dem Stadtteil Neuwerk auch eine in der Nordsee gelegene Inselgruppe.

Hamburg, Hamburg, die Perle im Norden

Der Hamburger Hafen zählt zu den größten Umschlaghäfen weltweit und macht Hamburg zusammen mit dem internationalen Flughafen zu einem bedeutenden Logistikstandort. Wirtschaftlich und wissenschaftlich ist die Metropole vor allem im Bereich der Luft- und Raumfahrttechnik, der Biowissenschaften und der Informationstechnik sowie für die Konsumgüterbranche bedeutend.

Hamburg verzeichnet ein starkes Wachstum im Bereich des internationalen Stadttourismus und gilt als eine der Städte mit der höchsten Lebensqualität in der Welt. Die Speicherstadt und das benachbarte Kontorhausviertel sind seit 2015 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Typisch für das Stadtbild sind weiterhin viele Klinkerfassaden sowie die Wassernähe mit zahlreichen Flüssen, Fleeten und Kanälen. International bekannt sind auch das Vergnügungsviertel St. Pauli mit der Reeperbahn sowie das 2017 eröffnete Konzerthaus Elbphilharmonie.

Um die Reeperbahn haben wir am Abend eine großen Bogen geschlagen und haben lecker in Peter Pane in Schlump gespeist.

Aber zurück zum Freitag Mittag, der uns noch recht durchwachsen empfing. Aber egal, das obligatorische Fischbrötchen an der Landungsbrücke – Brücke 10 – durfte zum Start nicht fehlen. So schlenderten wir an der Elbe den Hafen entlang und landeten dann so richtig in der Innenstadt. Bevor es uns am Freitag wieder zum Hotel zog, machten wir noch in der Deichstraße kurz halt.

Hamburg, Hamburg, die Perle im Norden
Hamburg, Hamburg, die Perle im Norden

Da ich ja meine Nase in jede offene Tür stecke, entdeckten wir dort noch ein Haus mit einem Paternosteraufzug. Der aber, wie uns der Portier sagte, nur von eingewiesenen Personen genutzt werden darf.

Der Paternoster – Hamburg

ist eine Sonderform einer Aufzugsanlage zur Personenbeförderung. Beim Paternosteraufzug verkehren mehrere, an zwei parallel zueinander angeordneten Umlauf-Ketten hängend befestigte Einzelkabinen (üblicherweise für ein bis zwei Personen je Kabine) im ständigen Umlaufbetrieb. Die Kabinen werden am oberen und unteren Wendepunkt über große Scheiben in den jeweils anderen Aufzugsschacht umgesetzt. Die Beförderung von Personen beim Wendevorgang ist möglich und gefahrlos. Die Beförderungsgeschwindigkeit beträgt ca. 0,20 bis 0,45 Meter pro Sekunde.

Am Samstag bei strahlenden Hamburger Wetter ging es dann erst einmal zu Fuß in Richtung Bahnhof Klosterstern und so konnten wir schöne alte Häuser, aber auch die Arbeiterviertel bewundern. Späte zog es uns dann wieder zur Außenalster und den Landungsbrücken – klar wegen Astra und Fischbrötchen. Aber das Highlight bei Sonnenschein war dann doch die grüne Lunge Hamburgs.

Hamburg, Hamburg, die Perle im Norden

Planten un Blomen

Wie Du später in dem Video sehen kannst handelt es sich um den Botanischen Garten von Hamburg mit der angeschlossenen Uni. Wunderbar war es dort und man konnte dort wunderbar die Füße hochlegen, eine Fritz Cola oder ein Stück Kuchen genießen. Also wer nicht bei Strandpauli oder Park Fiction eine Pause machen möchte, dem empfehle ich Planten un Blomen.

Mitten im Herzen der Stadt, umgeben von Einkaufsmeilen, Congress-Centrum, Messegelände und St. Pauli liegt Planten un Blomen.

Die 45 Hektar große Parkanlage macht ihrem Namen alle Ehre: Prachtvolle Pflanzenrabatten und Blumenbeete erfreuen das Auge und laden zum Verweilen ein. Weite Rasenflächen, idyllische Bäche und kleine Seen sowie einzigartig angelegte Themengärten versprechen Ruhe und Erholung. Die von allen Seiten zugängliche Parkanlage lädt aber auch zu Unterhaltung und Freizeitgestaltung ein. Besonders beliebt sind die sommerlichen Konzerte im Musikpavillon und die farbigen Wasserlichtkonzerte auf dem Parksee, die allabendlich von Mai bis September stattfinden.

Und hier siehst Du auch noch unseren Weg durch die Hamburger Lunge.

Hamburg, Hamburg, die Perle im NordenWir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PGlmcmFtZSBjbGFzcz0neW91dHViZS1wbGF5ZXInIHdpZHRoPScxNTAwJyBoZWlnaHQ9Jzg0NCcgc3JjPSdodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9FbGp1VjlPTll6VT92ZXJzaW9uPTMmIzAzODtyZWw9MSYjMDM4O2ZzPTEmIzAzODthdXRvaGlkZT0yJiMwMzg7c2hvd3NlYXJjaD0wJiMwMzg7c2hvd2luZm89MSYjMDM4O2l2X2xvYWRfcG9saWN5PTEmIzAzODt3bW9kZT10cmFuc3BhcmVudCcgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSd0cnVlJyBzdHlsZT0nYm9yZGVyOjA7Jz48L2lmcmFtZT4=

Treppenviertel am Sonntag

Am Sonntag ging unser Zug nach Berlin erst um 20:30 Uhr. Damit hatten wir noch ganz viel Zeit und fuhren nach dem Frühstück mit Bahn & Bus zum Treppenviertel in Blankenese. Dort ging es ein „paar“ Stufen nach unten und dann entlang der Elbe in Richtung Hafen. Die Strecke unten an der Elbe entlang eignet sich auch hervorragend für eine Radtour. Die Tour mit GPS Daten und Bilder findest Du hier.

Unterm Strich sind wir an den 3 Tagen über 50 Kilometer gelaufen. Aber kein Schritt war zu viel. Und wer mich kennt, der weiß, ich suche immer auch kleine Straßen, die den normalen Touristen verborgen bleiben. So und wem Dani & ich jetzt noch nicht auf Moin und Hamburg neugierig gemacht haben, der tut mir echt leid. 😉 Dani hatte auf jeden Fall die richtigen Ziele ausgesucht und wir haben die Stadt noch einmal anders kennen gelernt.

Und eines ist klar, wir kommen wieder!

Dani & Stephan

Dein Stephan von dieEventfotografen.de

Wir freuen uns über jeden Kommentar von Dir!

%d Bloggern gefällt das: