Fotografieren muss man einfach machen

Fotografieren ist ganz klar eine Sache die man machen muss. Natürlich ist es wichtig zu wissen, wie die Kamera funktioniert. Aber man muss es einfach machen, das nenne ich auch Training. Ich bin der Meinung das man mit jedem Bild was man macht und danach selbstkritisch betrachtet, das bringt Dich einen kleinen Schritt weiter.

Also weg von der Technik mehr hin zum Fotografien an sich. Wenn Du eine kompakte Kamera hast und auch immer wieder zu Fuss unterwegs bist, packe die Kamera einfach immer mit ein. Gerade in der Streetfotografie gibt es viele Situationen, die man ablichten kann.

Fotografieren – das Leben um Dich herum

Ich werde, wenn es die Zeit zulässt, meine A6300 mit dem 12mm Samyang dabei haben und auf dem Weg immer mal wieder schauen was man in einer Großstadt fotografieren kann. Was auch noch interessant ist, dass wenn man das „Werkzeug“ dabei hat, oft bewusster durch den Tag geht. Denn irgendwie ist man immer auf der Suche. In der Stadt sind natürlich fremde Menschen unterwegs und wenn Du nicht weißt ob Du das eine oder andere Bild veröffentlichen kannst, dann nehme Kontraste, Schatten und geometrische Formen in den Fokus. Und die Menschen sollten dann unscharf oder von hinten fotografiert werden. Auch Silhouetten machen sich bei der Streetfotografie gut. Und diese Form der Fotografie heißt ja nicht unbedingt, dass man Menschen komplett ablichten muss. Ausschnitte sind auch toll und versuche den Betrachter immer den Weg ins Bild zu finden. Eine Straße führt durch das Bild zum „Highlight“. Der Zebrastreifen und die unscharfen Menschen bringen zusammen eine gewisse Dynamik in die Aufnahmen.

Also es gibt keinen Grund das fotografieren nicht zu machen. Hier schon mal ein paar Aufnahmen von mir und mehr werden noch folgen.

 

 

Damit Du Dich auf das Bild und den Augenblick konzentrieren kannst, sollte die Kamera auf AUTO ISO und Zeitautomatik eingestellt werden. Dann wähle eine Blende 5.6 oder 8 aus und stelle die Kamera schon im Profil auf s/w. Denn so kannst Du schon unterwegs sehen, wie das Bild wirkt. Wenn Du in RAW Format unterwegs bist, hast Du ja trotzdem alle Bildinformationen später für die Auswahl und Bearbeitung.

So jetzt hast Du genug gelesen – ran an die Bilder!

Dein Stephan von dieEventfotografen

Mit dem Werkzeug war ich heute unterwegs: Sony Alpha 6300, Samyang 35mm (Video), Samyang 12 mm (Foto), Rollei C6i, und das und noch mehr steckte in diesem Rucksack! (Links Amazon Partnerprogramm)

Wir freuen uns über jeden Kommentar von Dir!

%d Bloggern gefällt das: